Workshop “Interkulturelle Kompetenz im

Gesundheitswesen – Schwerpunkt: Ehre,

Scham und Schmerz”

Mit Sandra de Vries am 10. Nov. 2021 in Andernach

Flucht und Migration verändern die Welt und führen zu neuen Herausforderungen im Berufsalltag und in der Gesellschaft. Menschen mit ganz unterschiedlicher kultureller Prägung treffen aufeinander. Dies stellt viele Akteurinnen und Akteure in Gesundheitsberufen vor neue Aufgaben. Schnell kann es zu Irritationen, Miss- verständnissen und Konflikten kommen. Gerade im sensiblen Arbeitsfeld der medizinischen und psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung ist es wichtig, kulturelle Aspekte zu erkennen, um eine bestmögliche Behandlung der Patientinnen und Patienten zu gewährleisten und Entlastung in der eigenen Berufspraxis zu schaffen. Interkulturelle Kompetenz wird damit zu einer Schlüsselqualifikation. Das Workshopangebot ist als vertiefende Ergänzung zur Veranstaltung „Interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation im Gesundheitswesen“ angelegt. Schwerpunkt der Vertiefung ist der Themenkomplex „Ehre, Scham und Schmerz“. Grundkenntnisse zur interkulturellen Kompetenz sind von Vorteil Referentin: Sandra de Vries M.A. Ethnologin Das Workshopangebot richtet sich vornehmlich an Psychotherapeut/innen und Ärzt/innen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldung erforderlich. Die Veranstaltung ist von der LPK mit 9_Fortbildungspunkten zertifiziert. Details und Anmeldung siehe PDF-Datei

Workshop “Interkulturelle

Kompetenz im

Gesundheitswesen –

Schwerpunkt: Ehre, Scham und

Schmerz”

Mit Sandra de Vries am 10. Nov.

2021 in Andernach

Flucht und Migration verändern die Welt und führen zu neuen Herausforderungen im Berufsalltag und in der Gesellschaft. Menschen mit ganz unterschiedlicher kultureller Prägung treffen aufeinander. Dies stellt viele Akteurinnen und Akteure in Gesundheitsberufen vor neue Aufgaben. Schnell kann es zu Irritationen, Miss- verständnissen und Konflikten kommen. Gerade im sensiblen Arbeitsfeld der medizinischen und psychiatrisch- psychotherapeutischen Versorgung ist es wichtig, kulturelle Aspekte zu erkennen, um eine bestmögliche Behandlung der Patientinnen und Patienten zu gewährleisten und Entlastung in der eigenen Berufspraxis zu schaffen. Interkulturelle Kompetenz wird damit zu einer Schlüsselqualifikation. Das Workshopangebot ist als vertiefende Ergänzung zur Veranstaltung „Interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation im Gesundheitswesen“ angelegt. Schwerpunkt der Vertiefung ist der Themenkomplex „Ehre, Scham und Schmerz“. Grundkenntnisse zur interkulturellen Kompetenz sind von Vorteil Referentin: Sandra de Vries M.A. Ethnologin Das Workshopangebot richtet sich vornehmlich an Psychotherapeut/innen und Ärzt/innen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldung erforderlich. Die Veranstaltung ist von der LPK mit 9_Fortbildungspunkten zertifiziert. Details und Anmeldung siehe PDF-Datei