Fortbildung „Herausforderungen und Chancen im therapeutischen

Prozess mit Klient:innen aus muslimisch und patriarchal

geprägten Strukturen und Kulturen“

Der Workshop bietet einen konkreten Einblick in zwei Kernthemen der ReMind Workshops in 2023

16.9.2022 | 11 — 13 Uhr online

Mit dem Projekt ReMind biete das Team von MIND prevention (Mansour-Initiative für Demokratie- förderung und Extremismusprävention) Fortbildungen mit Workshop-Charakter für therapeutisch, psychologisch und/oder psychosozial beratende Fachkräfte, die mit muslimisch und/oder patriarchal geprägten Klient:innen arbeiten oder planen zu arbeiten. Ziel ist es, die Teilnehmer:innen mit psychologischem und lebensweltlichem Know-how von Migrant:innen zu sensibilisieren und zur Selbstreflexion der eigenen politischen Ansichten sowie Haltungen zu ermutigen. Dies soll es den Fachkräften ermöglichen, in der Beratung/Therapie authentisch mit dem notwendigen Werkzeug auf die Bedürfnisse ihrer Klient:innen eingehen und sie in ihrer Mündigkeit stärken zu können. Die Fachvorträge werden begleitet durch aktiven Austausch und offene Diskussionsrunden. Inhaltlicher Ablauf Radikalisierung und Präventionsansätze Ahmad Mansour - Dipl. Psychologe, Autor, Geschäftsführer von MIND Prevention Das (Tabu) Thema Sexualität Hania Weissbach - M.Sc. Psychologin, in Weiterbildung zur KJP (VT), ASAT Trainerin (Anti- Sexuelle-Aggressivität-Training) Zielgruppe: Psychotherapeut:innen, Ärzt:innen, Psycholog:innen, Sozialpädagog:innen, Schulsozial- arbeiter:innen, Lehrkräfte Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt, Anmeldung erforderlich! Die Zertifizierung mit Fortbildungspunkten durch die LPK RLP ist beantragt. Die Teilnahme-Gebühr von 75 € bitte vor Veranstaltungsbeginn überweisen auf das Konto des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. bei der Kreissparkasse Mayen IBAN: DE07 5765 0010 0000 0174 00 BIC: MALADE51MYN Betreff: „KST854 Veranstaltung ReMind“ Die Veranstaltung findet online über Zoom statt, der Zugangslink wird Ihnen (nach Zahlungs- eingang der TN-Gebühr) kurz vor dem Schulungstermin per Mail zugesandt. ANMELDEBOGEN im PDF-Format zum Ausdrucken

Fortbildung „Herausforderungen

und Chancen im therapeutischen

Prozess mit Klient:innen aus

muslimisch und patriarchal

geprägten Strukturen und Kulturen“

Der Workshop bietet einen konkreten Einblick in zwei Kernthemen der ReMind Workshops in 2023

16.9.2022 | 11 — 13 Uhr online

Mit dem Projekt ReMind biete das Team von MIND prevention (Mansour-Initiative für Demokratieförderung und Extremismus- prävention) Fortbildungen mit Workshop- Charakter für therapeutisch, psychologisch und/oder psychosozial beratende Fachkräfte, die mit muslimisch und/oder patriarchal ge- prägten Klient:innen arbeiten oder planen zu arbeiten. Ziel ist es, die Teilnehmer:innen mit psycho- logischem und lebensweltlichem Know-how von Migrant:innen zu sensibilisieren und zur Selbstreflexion der eigenen politischen Ansichten sowie Haltungen zu ermutigen. Dies soll es den Fachkräften ermöglichen, in der Beratung/Therapie authentisch mit dem notwendigen Werkzeug auf die Bedürfnisse ihrer Klient:innen eingehen und sie in ihrer Mündigkeit stärken zu können. Die Fachvorträge werden begleitet durch aktiven Austausch und offene Diskussions- runden. Inhaltlicher Ablauf Radikalisierung und Präventionsansätze Ahmad Mansour - Dipl. Psychologe, Autor, Geschäftsführer von MIND Prevention Das (Tabu) Thema Sexualität Hania Weissbach - M.Sc. Psychologin, in Weiterbildung zur KJP (VT), ASAT Trainerin (Anti-Sexuelle-Aggressivität-Training) Zielgruppe: Psychotherapeut:innen, Ärzt:innen, Psycholog:innen, Sozialpädagog:innen, Schulsozialarbeiter:innen, Lehrkräfte Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt, Anmeldung erforderlich! Die Zertifizierung mit Fortbildungspunkten durch die LPK RLP ist beantragt. Die Teilnahme-Gebühr von 75 € bitte vor Ver- anstaltungsbeginn überweisen auf das Konto des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. bei der Kreissparkasse Mayen IBAN: DE07 5765 0010 0000 0174 00 BIC: MALADE51MYN Betreff: „KST854 Veranstaltung ReMind“ Die Veranstaltung findet online über Zoom statt, der Zugangslink wird Ihnen (nach Zahlungs- eingang der TN-Gebühr) kurz vor dem Schulungstermin per Mail zugesandt. ANMELDEBOGEN im PDF-Format zum Ausdrucken